Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zwei Tote bei Beben vor Kos und Bodrum – Schweizerin verletzt

Das Erdbeben hat im Hafen der griechischen Inselstadt Kos einen riesigen Riss hinterlassen. Mindestens 2 Menschen starben, über 100 wurden verletzt.
Stark betroffen war die türkische Provinz Mugla und insbesondere die Stadt Bodrum (Bild).
Passagiere warten vor dem Flughafen auf der Insel Kos. Wegen des Erdbebens ging im Fernverkehr nichts mehr.
1 / 7

Türke und Schwede getötet

Mini-Tsunami beschädigt Boote

Häfen und Flughafen betroffen

Epizentrum beim türkischen Bodrum

SDA/mst