Zum Hauptinhalt springen

Selbstbestimmtes SterbenZwei Aufklärer eines gern verschwiegenen Themas

Der Zolliker Ethiker Heinz Rüegger hat mit dem Zürcher Palliativarzt Roland Kunz ein Buch über die Entscheidungen zum Lebensende geschrieben.

Ethiker Heinz Rüegger und Roland Kunz, bis vor wenigen Wochen Chefarzt der Akutgeriatrie am Zürcher Stadtspital Waid, wollen ein Tabu brechen.
Ethiker Heinz Rüegger und Roland Kunz, bis vor wenigen Wochen Chefarzt der Akutgeriatrie am Zürcher Stadtspital Waid, wollen ein Tabu brechen.
Foto: Moritz Hager

Wenn Heinz Rüegger über seine Anliegen spricht – dann hört er im ersten Moment oft Reaktionen wie: «Ich habe doch nicht vor, mich umzubringen.» Doch lässt er, Ethiker, Theologe und Altersforscher, einige klärende Worte folgen, zeigt sich ihm bald: «Das Bedürfnis nach Information ist gross.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.