Zum Hauptinhalt springen

Zu wenig Platz in KüsnachtZusätzliche Räumlichkeiten für das Schulhaus Itschnach

Das Schulhaus Itschnach in Küsnacht braucht mehr Platz für die Heilpädagogik. Daher wird eine Wohnung auf dem Schulgelände umfunktioniert.

Oberhalb des Kindergartens Dörfli in Itschnach soll eine Wohnung für die Heilpädagogik umgenutzt werden.
Oberhalb des Kindergartens Dörfli in Itschnach soll eine Wohnung für die Heilpädagogik umgenutzt werden.
Foto: Manuela Matt

Beim Schulhaus Itschnach in Küsnacht stehen bereits zwei Container, weil der Platz im eigentlichen Schulhaus zu knapp geworden ist. Doch weil die Zahl der Schüler und mit ihr die Zahl der Lehr- und Betreuungspersonen stetig wächst, reichen auch diese Zusatzräume nicht mehr aus. Abhilfe schaffen soll nun die Umnutzung einer Wohnung auf dem Schulgelände. Oberhalb des Kindergartens Dörfli, welcher neben dem Schulhaus steht, befinden sich zwei Wohnungen. Eine davon ist zurzeit an einen pensionierten Lehrer vermietet. Die andere ist vor kurzem frei geworden. «Da haben wir unser dringendes Interesse angemeldet», erklärt Schulleiter Heinz Blassnig. Das Haus gehört der Gemeinde Küsnacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.