Zum Hauptinhalt springen

Polizei weist Mann 17 Einbruchdiebstähle in Gyms nach

Der Täter, der bereits im Oktober 2018 verhaftet wurde, entwendete aus Garderobenschränken diverse Wertgegenstände.

Der Täter machte sich in diversen Fitnesscentern an Garderobenschränken zu schaffen. (Symbolbild)
Der Täter machte sich in diversen Fitnesscentern an Garderobenschränken zu schaffen. (Symbolbild)

Die Stadtpolizei Zürich hat nach umfangreichen Ermittlungen einem 48-jährigen Mann siebzehn Einbruchdiebstähle in den Kreisen 1, 4 und 11 nachgewiesen.

Im August 2018 kam es innerhalb von wenigen Tagen zu mehreren Einbruchdiebstählen in Garderobenschränken in verschiedenen Fitnesscentern in der Stadt Zürich, wie die Polizei mitteilte. Dabei entwendete der Mann diverse Wertgegenstände, darunter Uhren, Mobiltelefone und ein Laptop. Aufgrund des Tatvorgehens vermutete die Polizei die gleiche Täterschaft. Im Oktober konnte der Mann in einem Fitnessstudio im Kreis 1 verhaftet werden, nachdem ihn eine Angestellte in flagranti erwischt hatte.

Über 64'000 Franken erbeutet

Aufgrund des Verdachts, dass der Mann für die Einbruchserie vom August infrage kommen könnte, wurde er an die Fachgruppe Einbruchdiebstahl der Stadtpolizei Zürich übergeben. Diese konnten die Zusammenhänge letztlich nachweisen. In zwei Fällen blieb es bei einem Versuch.

Insgesamt erbeutete der Mann Wertgegenstände und Bargeld im Wert von über 64'000 Franken. Der geständige Täter befindet sich noch in Haft. Er wird zudem verdächtigt, in weiteren europäischen Städten ähnliche Delikte begangen zu haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch