Zum Hauptinhalt springen

Parteianlass in Corona-ZeitenZürcher SVP hält Albisgüetlitagung im Internet ab

Geplant sind ein Online-Apéro und Reden von Bundespräsident Guy Parmelin und Christoph Blocher.

Christoph Blocher wird auch an der diesjährigen Albisgüetlitagung eine Rede halten. Coronabedingt allerdings nicht vor Ort in der Halle des Schützenhauses, sondern via Internet.
Christoph Blocher wird auch an der diesjährigen Albisgüetlitagung eine Rede halten. Coronabedingt allerdings nicht vor Ort in der Halle des Schützenhauses, sondern via Internet.
Archivfoto: Sabina Bobst

Wegen der Corona-Pandemie wird die Albisgüetlitagung der Zürcher SVP ins Internet verschoben. Auf dem Programm stehen am 15. Januar ein Online-Apéro sowie Reden von SVP-Bundespräsident Guy Parmelin und Christoph Blocher.

Es sei natürlich nicht das gleich wie vor Ort im Albisgüetli, schreibt die Zürcher SVP in ihrer Einladung, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Dennoch wolle man einen geselligen und ereignisreichen Abend zusammen verbringen.

Für das Gesellige ist ein Online-Apéro geplant, bei dem sich die SVP-Sympathisantinnen und -Sympathisanten via Bildschirm zuprosten können. Danach folgen die Reden von SVP-Bundespräsident Guy Parmelin und – wie immer – Christoph Blocher.

Für die Parteitagung der Zürcher SVP treffen sich in pandemiefreien Jahren jeweils über 1000 Personen in der Halle des Zürcher Schützenhauses Albisgüetli.

SDA