Zum Hauptinhalt springen

Menschen mit BeeinträchtigungZürcher Onlineshop erhält den «This-Priis» 2020

Die Auszeichnung für Firmen, die Stellen für Menschen mit Behinderung schaffen, geht dieses Jahr an die RRRevolve Trading Lanz.

Der diesjährige Preisträger des «This-Priis», Sebastian Lanz, beschäftigt 14 Mitarbeitende, darunter zwei mit Handicap.
Der diesjährige Preisträger des «This-Priis», Sebastian Lanz, beschäftigt 14 Mitarbeitende, darunter zwei mit Handicap.
Foto: SVA Zürich

Der IV-Award für Arbeitgeber geht in diesem Jahr an einen Zürcher Onlineshop. RRRevolve Trading Lanz verkauft in verschiedenen Geschäften und einem Webshop faire Mode und nachhaltiges Design.

Die Themen Fairness und Nachhaltigkeit zögen sich wie ein roter Faden durch das Unternehmen, teilte die Sozialversicherungsanstalt SVA Zürich am Donnerstag mit. Das zeige sich auch im Umgang mit den Angestellten.

100 Firmen nominiert

Als erste Mitarbeiterin habe Gründer und Geschäftsführer Sebastian Lanz eine IV-Kundin eingestellt. Heute bestehe sein Team aus 14 Mitarbeitenden, zwei davon mit Handicap, wird der Preisträger zitiert.

Rund 100 Zürcher Arbeitgeber waren für den IV-Award für die berufliche Eingliederung nominiert und die Auswahl fiel der Jury schwer. Das Engagement für beeinträchtigte Menschen liege allen am Herzen, heisst es in der Mitteilung.

Der «This-Priis» wird seit 2006 verliehen. Seit 2016 ist die SVA Zürich Trägerin des Awards. Mit dem Preis sollen Unternehmen animiert werden, in ihren Betrieben nachhaltige Stellen für Menschen mit Krankheiten oder Behinderung zu schaffen. Im vergangenen Jahr hat die SVA Zürich 1,7 Milliarden Franken für die berufliche Integration investiert.

(SDA)