Zum Hauptinhalt springen

Forschung in MillionenhöheZürcher Firma tüftelt an einem Corona-Medikament

Ein Unternehmen aus dem Bio-Technopark in Schlieren arbeitet an einer Therapie gegen Corona. Es hofft, dass klinische Studien dazu noch dieses Jahr beginnen können.

Derzeit arbeiten Hunderte von Forschungsteams weltweit an Medikamenten gegen das Coronavirus.
Derzeit arbeiten Hunderte von Forschungsteams weltweit an Medikamenten gegen das Coronavirus.
Symbolfoto: Keystone

Ein Unternehmen aus Schlieren forscht derzeit am wohl begehrtesten Produkt der Welt: einem Medikament gegen Corona. «Es ist unsere soziale Verantwortung, uns dieser Forschung anzunehmen», sagt Fabian Buller. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung von Neurimmune, einem privaten biopharmazeutischen Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Immuntherapien spezialisiert hat. Seit wenigen Tagen arbeiten die Forscher mit der deutschen Firma Ethris zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.