Zum Hauptinhalt springen

Alterszentrum in ZollikonZögerliche Entwarnung nach Infektionen von zwei Mitarbeitenden

Weil sich zwei Küchenangestellte des Alterszentrums Blumenrain infiziert hatten, mussten alle Gastromitarbeiter zum Corona-Test. Trotz negativer Ergebnisse bleiben die Schutzmassnahmen erhöht.

Die Türen des Alterszentrum Blumenrain bleiben mindestens bis Montag für Bewohner und Angehörige geschlossen.
Die Türen des Alterszentrum Blumenrain bleiben mindestens bis Montag für Bewohner und Angehörige geschlossen.
Archivfoto: Sabine Rock

Die Nachricht lässt Bewohnerinnen und Bewohner sowie Angehörige aufatmen: Abgesehen von zwei bereits bekannten Infektionen wurde das gesamte Service- und Küchenpersonal im Zolliker Wohn- und Pflegezentrum Blumenrain negativ auf das Coronavirus getestet. Insgesamt 31 Personen mussten sich am Dienstag einem Test unterziehen, nachdem am Montagabend zwei Infektionen von Küchenmitarbeitenden bekannt geworden sind. 

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.