Zum Hauptinhalt springen

Weko eröffnet Untersuchung gegen Bucher-Landtechnik

Die Wettbewerbskommission (Weko) untersucht den Vertrieb von Ersatzteilen für Traktoren der Marken New-Holland, Case IH und Steyr. Im Rahmen der am Montag eingeleiteten Untersuchung gegen die Bucher-Landtechnik AG wurde eine Hausdurchsuchung durchgeführt.

Die Weko klärt möglicherweise unzulässige Wettbewerbsabreden, wie die Weko am Mittwoch mitteilte. Es gebe Anhaltspunkte, dass die Bucher-Landtechnik mit der Bindung des Bezugs von Traktor-Ersatzteilen der oben genannten Marken an den Verkauf von Traktoren der entsprechenden Marken Parallelimporte verhindere.

Ausserdem gibt es laut Weko Hinweise dafür, dass die Bucher-Landtechnik ihren Wiederverkäufern Beschränkungen des geografischen Absatzgebietes für den Wiederverkauf auferlegt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch