Zum Hauptinhalt springen

Sulzer auf Einkaufstour in Texas

Der Winterthurer Industriekonzern hat die Firma GTC Technology gekauft – als Markteintritt in das Technologielizenzgeschäft.

Blick auf das Sulzerhochhaus in Winterthur. (Archiv)
Blick auf das Sulzerhochhaus in Winterthur. (Archiv)
Melanie Duchene, Keystone

Sulzer kauft die texanische Firma GTC Technology. Diese beschäftigt weltweit 200 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von rund 50 Millionen US-Dollar, wie der Industriekonzern am Donnerstag mitteilte.

Der Unternehmenswert wurde mit 39 Millionen Dollar angegeben. GTC bietet laut den Angaben Prozesse und Systeme zur Herstellung von Aromaten und anderen Petrochemikalien an.

Die Akquisition stärke somit die führende Rolle der Sulzer-Sparte Chemtech bei petrochemischen Prozessen, hiess es weiter. Konkret ermögliche sie den Markteintritt in das Technologielizenzgeschäft.

GTC erziele aktuell eine operative Marge (EBITA-Marge) im hohen einstelligen Bereich, so die Mitteilung weiter. Es sei nun das Ziel, das Wachstum der Gesellschaft zu beschleunigen und «messbare Synergien» zu schaffen.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch