Zum Hauptinhalt springen

Knall bei Hotelplan – CEO wirft hin

Kurt Eberhard verlässt Hotelplan Schweiz per sofort. Grund für den Rücktritt sind unterschiedliche Ansichten über die Strategie des Unternehmens.

Aufgrund unterschiedlicher Ansichten über die strategische Ausrichtung hätten sich Gruppenchef Thomas Stirnimann und Kurt Eberhard in gegenseitigem Einvernehmen darauf geeinigt, getrennte Wege zu gehen, teilt Hotelplan am Mittwoch mit. Der CEO von Hotelplan Schweiz scheidet per sofort aus dem Unternehmen aus.

Ab morgen Donnerstag wird Daniel Bühlmann, Finanzchef von Hotelplan Schweiz, zusätzlich auch als Chief Operating Office (COO) die operative Leitung von Hotelplan übernehmen und direkt an Thomas Stirnimann rapportieren.

«Auch wenn Kurt Eberhard und ich uns nicht über die strategische Ausrichtung des Unternehmens einigen konnten und wir nun getrennte Wege gehen müssen, bedanken wir uns bei ihm ganz herzlich für die vergangenen acht Jahre – in den letzten vier als CEO –, während denen er bei uns tätig war. Gleichzeitig wünsche ich nun Daniel Bühlmann viel Erfolg für seine zusätzliche Herausforderung. Ich bin überzeugt, dass er zusammen mit der Geschäftsleitung Hotelplan strategisch sowie strukturell erfolgreich weiterführen wird», zitiert Hotelplan in der Medienmitteilung Gruppenchef Thomas Stirnimann.

Die Hotelplan Gruppe ist eine Migros-Tochter und beinhaltet neben Hotelplan Schweiz auch andere Reisemarken wie Travelhouse, Globus Reisen, Migros Ferien oder Interhome. Der Hauptsitz des 1935 von Gottlieb Duttweiler gegründeten Unternehmens ist in Opfikon ZH. In der Schweiz arbeiten rund 900 Mitarbeitende für Hotelplan, unter anderem in den 104 Reisebüros.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch