Zum Hauptinhalt springen

Sonova bleibt dem Standort Stäfa treu

Der Hauptsitz von Sonova profitiert von der Nähe von Forschung und Produktion. Auch nach der Annahme der AHV-Steuervorlage hält der Hörgerätehersteller an seiner Strategie fest.

Die Herstellung von strategisch wichtigen Kernkomponenten verbleibt am Sonova-Standort in Stäfa.
Die Herstellung von strategisch wichtigen Kernkomponenten verbleibt am Sonova-Standort in Stäfa.
Keystone

Die am Sonntag vom Schweizer Stimmvolk deutlich gutgeheissene AHV-Steuervorlage hat zur Folge, dass die Steuerprivilegien für überwiegend international tätige Unternehmen per Ende Jahr abgeschafft werden. Umgekehrt werden Investitionen in Forschung und Entwicklung mit neuen steuerlichen Sonderregelungen gefördert. Davon profitieren vor allem forschungsintensive Unternehmen, wie der weltweit grösste Hörgerätehersteller Sonova.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.