Zum Hauptinhalt springen

Seegemeinden erhalten mehr Geld von der ZKB

115 Millionen Franken schüttet die Zürcher Kantonalbank in diesem Jahr den politischen Gemeinden aus. Über 17 Millionen davon gehen an den Zürichsee. Das ist mehr als letztes Jahr.

Der ZKB-Millionensegen für die Gemeinden fällt auch in diesem Jahr üppig aus.
Der ZKB-Millionensegen für die Gemeinden fällt auch in diesem Jahr üppig aus.
Archiv Bernd Kruhl

Höherer Konzerngewinn, höhere Gewinnausschüttung für die Gemeinden: Nachdem die Zürcher Kantonalbank (ZKB) Anfang Februar bekannt gab, den Jahresgewinn gegenüber dem Vorjahr um drei Prozent auf 782 Millionen Franken gesteigert zu haben, durften auch die Gemeinden auf eine höhere Gewinnbeteiligung hoffen. Denn der Gewinn wirkt sich auf die Dividende aus. Die ZKB kündigte an, den Gemeinden 115 Millionen Franken als Gewinnbeteiligung auszurichten – nach 110 Millionen im Vorjahr. Weitere 230 Millionen Franken gehen an den Kanton Zürich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.