Zum Hauptinhalt springen

Jeannine Pilloud tritt als Chefin des SBB-Personenverkehrs ab

Jeannine Pilloud, die Nummer zwei der SBB, tritt per 1. Januar 2018 als Chefin des Personenverkehrs ab. Ihr Nachfolger ist bereits bestimmt.

Jeannine Pilloud tritt von ihrem Posten als Chefin des Personenverkehrs zurück.
Jeannine Pilloud tritt von ihrem Posten als Chefin des Personenverkehrs zurück.
Anthony Anex, Keystone
Sie übernimmt ab Anfang 2018 die neue Aufgabe als «SBB-Delegierte für ÖV-Branchenentwicklung».
Sie übernimmt ab Anfang 2018 die neue Aufgabe als «SBB-Delegierte für ÖV-Branchenentwicklung».
Keystone
Toni Häne wird ab 1. Januar der neue Chef des Personenverkehrs: «Die starke Bahn mit grosser Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit steht für mich im Zentrum. Auf dieser soliden Basis können die SBB die Herausforderungen im zunehmenden Wettbewerb anpacken.»
Toni Häne wird ab 1. Januar der neue Chef des Personenverkehrs: «Die starke Bahn mit grosser Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit steht für mich im Zentrum. Auf dieser soliden Basis können die SBB die Herausforderungen im zunehmenden Wettbewerb anpacken.»
SBB/Twitter
1 / 5

Am 1. Januar tritt Jeannine Pilloud als Chefin Personenverkehr bei den SBB ab. Sie hatte den Posten seit April 2011 inne und übergibt nun an Toni Häne, zurzeit Leiter Verkehr. Als «SBB-Delegierte für ÖV-Branchenentwicklung» konzentriert sich Pilloud künftig auf die Weiterentwicklung der ÖV-Branche. «In der ÖV-Branche stehen in den nächsten Jahren wichtige Weichenstellungen an. Ich freue mich, mich voll und ganz darauf zu konzentrieren und mitzugestalten», lässt sich Pilloud in der Medienmitteilung zitieren.

«Jeannine Pilloud hat unsere grösste Division sieben Jahre umsichtig geführt. Nun wird sie auf die Branchenthemen fokussieren. Genau das brauchen wir jetzt. Denn die ÖV-Branche und der Personenverkehr sind in einem umfassenden Wandel», sagt SBB-CEO Andreas Meyer.

Unter Pillouds Leitung hat sich bei den SBB die Kundenzufriedenheit gesteigert, grosse Rollmaterial-Bestellungen wurden aufgegleist, der Swiss Pass wurde eingeführt, und die Vertriebssysteme sind erneuert worden.

Häne seit 46 Jahren bei den SBB

Toni Häne übernimmt die Leitung des Personenverkehrs und wird damit neu Mitglied der Konzernleitung. Derzeit ist Häne Leiter Verkehr. Er arbeitet seit 46 Jahren bei den SBB und war unter anderem Leiter Fernverkehr und Leiter Verkehrsmanagement.

«Die starke Bahn mit grosser Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit steht für mich im Zentrum. Auf dieser soliden Basis können die SBB die Herausforderungen im zunehmenden Wettbewerb anpacken», sagt Häne.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch