Zum Hauptinhalt springen

Ein radikaler Vorschlag von Philipp Hildebrand

Die aktuelle Geldpolitik sei ausgeschossen, verkünden der frühere SNB-Präsident und Mitstreiter. Ihr Alternativplan birgt allerdings ein grosses Risiko.

Die Notenbanken sollen direkt die Staaten finanzieren: Philipp Hildebrand und weitere Geldtheoretiker lassen aufhorchen. Foto: Reuters
Die Notenbanken sollen direkt die Staaten finanzieren: Philipp Hildebrand und weitere Geldtheoretiker lassen aufhorchen. Foto: Reuters

Herausforderungen für die Geldpolitik (Challenges for Monetary Policy) – so lautet das Motto des heute in Jackson Hole beginnenden Notenbankertreffens. Von der Schweizerischen Nationalbank reist Vize Fritz Zurbrügg in die USA. Wie gross diese Herausforderungen wirklich sind, davon zeugt eine Kurzstudie des Investmenthauses Blackrock, die im Vorfeld des Treffens bereits grösste Aufmerksamkeit erregt. Einer der Autoren ist Philipp Hildebrand, Ex-Präsident der Schweizerischen Nationalbank.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.