Zum Hauptinhalt springen

Die Löhne werden nicht wirklich transparenter

Firmen müssen das Gehalt ihrer Manager offenlegen. Was die Chefs genau verdienen, ist trotzdem nicht so einfach herauszufinden.

Wie viel verdient er tatsächlich? Novartis-CEO Vas Narasimhan. Foto: Keystone
Wie viel verdient er tatsächlich? Novartis-CEO Vas Narasimhan. Foto: Keystone

Seit vier Jahren leben die kotierten Schweizer Aktiengesellschaften unter dem Regime der Verordnung gegen übermässige Vergütungen (VegüV), die der Generalversammlung das Recht einräumt, auf bindende Weise über die Vergütungen für die Mitglieder des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung abzustimmen. Die VegüV hat zwar die durchschnittlichen Vergütungen der Manager nicht zu senken vermocht. Doch zumindest hat sie die Unternehmen dazu gebracht, ihre Vergütungspolitik transparenter zu gestalten. Dies gilt etwa für den Novartis-Konzern, der am 2. März die Generalversammlungssaison 2018 eröffnete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.