Zum Hauptinhalt springen

Bald stehen sämtliche SBB-Billettautomaten der jüngsten Generation

Die letzten der neuen Billettautomaten nimmt die SBB im Glarnerland in Betrieb: Ab Ende August werden die Kundinnen und Kunden auch in den Bahnhöfen von Ziegelbrücke und Bilten an der jüngsten Automaten-Generation ihre Tickets lösen können.

Damit ist man dem Zeitplan voraus, wie die SBB am Donnerstag mitteilte. Ursprünglich hatte man geplant, die letzten der insgesamt 1040 Automaten im Oktober in Betrieb zu nehmen. Die Geräte verfügen über einen 15-Zoll-Bildschirm. Dieser ist so tief angebracht, dass er auch für Rollstuhlfahrende bedienbar ist. Anders als seine Vorgänger akzeptiert der Automat 200-Franken-Noten. Und gibt er Rückgeld - bis maximal 100 Franken - , so stürzt nicht ein Haufen Münz ins Fach: Der Automat gibt auch Noten heraus. Ein so genannter RFID-Leser ermöglicht das kontaktlose Zahlen mit Kreditkarte, das somit schneller wird. Einen besseren Schutz gegen Skimming bringt die vertiefte Eingabemulde mit Sichtschutz und ein Steckkartenleser, wie es in der Mitteilung heisst. Auch in Zeiten von SBB-Mobile und Internet werden laut SBB noch immer die meisten Billette am Automaten gelöst. Schweizweit seien es rund 150'000 jeden Tag und damit etwa jedes zweite. Einschliesslich Online- und Mobileverkäufe wird heute nur noch eines von vier Tickets am Schalter gekauft.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch