US-Manager wird neuer Pharmachef bei Roche

Bill Anderson, Chef einer US-Tochter des Basler Konzerns, übernimmt den Posten Anfang 2019. Einen Wechsel gibt es auch im Verwaltungsrat.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Beim Pharmakonzern Roche kommt es zu einem wichtigen Wechsel in der Führungsetage. Der langjährige Chef der Pharmadivision, Daniel O'Day, wird zum Jahresende das Unternehmen nach 31 Jahren verlassen. Sein Nachfolger wird William Anderson, der aktuelle CEO der US-Tochter Genentech.

O'Day wird laut Roche-Mitteilung vom Montag per 31. Dezember von seiner Position zurücktreten. Bis Ende Februar 2019 werde O'Day eine reibungslose Übergabe der Aktivitäten an seinen Nachfolger sicherstellen, bevor er neue Verantwortungen ausserhalb des Unternehmens übernimmt.

Hierzu hatten am Montag Medien berichtet, dass O'Day voraussichtlich zum US-Konzern Gilead wechsel werde, um dort ab dem kommenden Jahr die Nachfolge von John Milligan anzutreten. Dieser hatte im Juli erklärt, per Ende Jahr seinen Posten als CEO bei dem US-Unternehmen zu räumen.

Zahlreiche Medikamente auf Markt gebracht

Bei Roche wird der derzeitige Chef der US-Tochter Genentech, William (Bill) Anderson, den Posten von O'Day übernehmen, wie der Konzern weiter mitteilte. Anderson werde in Basel arbeiten und als Mitglied der Konzernleitung an Severin Schwan, CEO von Roche, berichten.

In der Mitteilung betont Schwan die zahlreichen Medikamente, die Roche unter O'Day an der Pharmaspitze im Laufe der Jahre auf den Markt bringen konnte. Zudem habe der scheidende Manager massgeblich zu der hervorragenden Positionierung beigetragen, in der sich Roche heute befinde.

Wechsel aus den USA: Bill Anderson ist derzeit noch Chef der Tochter Genentech des Basler Pharmakonzerns. (Bild: PD)

Gleichzeitig betont der Roche-Chef, dass mit Anderson ein Manager nun an die Pharmaspitze komme, der eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorzuweisen habe.

Neues Mitglied für VR vorgeschlagen

Ausserdem teilte Roche mit, dass der Verwaltungsrat auf seiner Dezember-Sitzung erste Anträge an die Generalversammlung vom 5. März 2019 beschlossen habe. So schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung 2019 Hans Clevers, Professor für Molekulare Genetik, University Medical Center Utrecht, NL, zur Neuwahl in den Verwaltungsrat vor.

Zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat empfohlen werden folgende amtierende Verwaltungsräte: Christoph Franz, André Hoffmann, John Irving Bell, Julie Brown, Paul Bulcke, Anita Hauser, Richard P. Lifton, Andreas Oeri, Bernard Poussot, Claudia Süssmuth Dyckerhoff, Severin Schwan und Peter R. Voser. (ij/sda)

Erstellt: 10.12.2018, 08:55 Uhr

Artikel zum Thema

Roche erhöht Umsatz in den ersten neun Monaten

Der Pharmakonzern hat im laufenden Jahr weiter zugelegt und die Verkäufe um 7 Prozent gesteigert. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!