Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Analyse von Trumps RegierungsstilWie der amerikanische Präsident die Demokratie aushöhlt

Dass er sich regelmässig Vollmachten einräumen will, die er laut der Verfassung nicht besitzt, ist lediglich eines von vielen Merkmalen seines autokratischen Stils: US-Präsident Donald Trump während der Corona-Krise.

Mit Obama von der Krise ablenken

Sie sollen ins Gefängnis

Seine heiss ersehnten Schauprozesse gegen die vermeintlichen Urheber der Russlandaffäre könnte der Präsident dennoch erhalten.

Die schleimabsondernden Mitarbeiter

64 Kommentare
Sortieren nach:
    ECB Wang

    Die Zahl der Autokraten, die wichtige Staaten regieren, hat stark zugenommen. Die Schäden, die die aktuelle Krise der Demokratie zugefügt hat, wird diese Tendenz leider verstärken. Während in Staaten wie China oder Russland, die Mängel offensichtlich sind, werden sie in den (Noch-) Demokratien des Westens vertuscht. Der aktuelle Präsident der USA mag nach November 2020 oder spätestens 2024 Geschichte sein. Was er und seine Helfer im Senat und im Justizsystem angerichtet haben, wird auch die nächste Generation beeinflussen. Mit der Wahl von Richtern auf Lebzeiten (nicht nur Supreme Court), einiger Gerichtsentscheide, der Anpassung der Wahlkreise, der Einschränkung zur Wählerregistrierung, haben D.J. Trump und seine Freunde Tatsachen geschaffen, die über Jahrzehnte Geltung haben können.

    Dies ist der tieferliegende Grund, weshalb die GOP und Ultrakonservative D.J.Trump unterstützen und all seine Ausbrüche und Marotten erdulden.