Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Krogerus & TschäppelerWie die Navy Seals ihre Elitesoldaten rekrutieren

Es geht nicht um Muskeln oder Mut, sondern um den feinen Unterschied zwischen Leistung und Zuverlässigkeit.

Foto: Roman Tschäppeler

Wenn die Navy Seals, eine Spezialeinheit der US-Marine, ein neues Mitglied auswählen, entscheiden sie anhand eines simplen zweiachsigen Modells (siehe Bild). Die beiden Parameter lauten performance und trust. Leistung und Vertrauen.

Die y-Achse –performance – übersetzen die Seals mit: «Leistung an der Front». Die x-Achse – trust – mit: «Leistung abseits der Front».

«Leistung an der Front» beschreibt, wie gut der Kandidat die Anforderungen an einen Elitesoldaten beherrscht. «Leistung abseits der Front» fragt, was für ein Mensch der Soldat ist. In der Macho-Sprache der Seals: Do I trust you with my life? (y-Achse.) Do I trust you with my wife? (x-Achse.)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.