Zum Hauptinhalt springen

Weniger Fahrzeuge unterwegsWie die Corona-Krise die Luftqualität beeinflusst

Die Schadstoffbelastung hat sich vor allem wegen der Bise verändert, doch auch die Corona-Krise dürfte mitspielen.

An Verkehrsknotenpunkten wie dem Zürcher Central ist nicht mehr viel los.
An Verkehrsknotenpunkten wie dem Zürcher Central ist nicht mehr viel los.
KEYSTONE

Der Verkehrsrückgang ist gut sichtbar. Knotenpunkte, an denen sich sonst die Wege von Verkehrsteilnehmenden aller Art kreuzen, sind wie leergefegt. Messungen bestätigen: Sowohl der motorisierte Individualverkehr als auch die Fahrgastzahlen im öffentlichen Verkehr haben im Raum Zürich massiv abgenommen seit dem Shutdown vom 16. März. Zu Hause bleiben ist seither die Devise. Homeoffice statt Pendlerverkehr, Fernsehen, lesen oder Spiele spielen statt Ausgang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.