Zum Hauptinhalt springen

Grossbaustelle im Stäfner Wald Wenn man im Wald plötzlich an einer grossen Baustelle steht

Hombrechtikon baut ein altes Wasserreservoir aus. Die Baustelle liegt tief im Wald, was Spaziergänger ob des unerwarteten Anblicks staunen lässt.

Ein Riesenloch im Wald zwischen Stäfa und Hombrechtikon: Hier wird das alte Wasserreservoir Buchstutz neu gebaut.
Ein Riesenloch im Wald zwischen Stäfa und Hombrechtikon: Hier wird das alte Wasserreservoir Buchstutz neu gebaut.
Foto: Christian Dietz-Saluz


Der Waldweg zwischen dem Stäfner Risitobel und dem Hombrechtiker Weiler Uetzikon spendet in diesen heissen Tagen Kühle und Schatten. Es ist erholsam ruhig, die eigenen Schritte knirschen sandig auf dem gewalzten Pfad, von oben sinkt ein Teppich aus Vogelgezwitscher herab. Plötzlich glaubt man seinen Augen nicht zu trauen: Vor einem türmt sich ein rund 35 Meter hoher Kran auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.