Zum Hauptinhalt springen

Seeclubs im Fussball und Handball betroffenWeitere Spielverschiebungen wegen Corona

Der FC Adliswil kann am Samstag den FC Einsiedeln nicht empfangen. Auch die Handball-Partie in der 1. Liga zwischen Horgen/Wädenswil und GC Amicitia/Küsnacht fällt aus. Grund sind Covid-19-Infektionen in den Gästeclubs.

Am Samstag rollt der Ball in Adliswil nicht: Die Sihltaler müssen ihr Heimspiel in der 2. Liga interregional gegen Einsiedeln verschieben, weil ein Grossteil der Gästemannschaft in Quarantäne ist.
Am Samstag rollt der Ball in Adliswil nicht: Die Sihltaler müssen ihr Heimspiel in der 2. Liga interregional gegen Einsiedeln verschieben, weil ein Grossteil der Gästemannschaft in Quarantäne ist.
Copyright: André Springer

Das Coronavirus breitet sich weiter aus, auch der Regionalsport ist davon betroffen. Der FC Adliswil kann sein Heimspiel vom Samstag, 17. August, in der 2. Liga interregional gegen Einsiedeln nicht austragen. Ein Spieler der Schwyzer wurde Anfang Woche positiv auf Corona getestet, wie der Verein auf seiner Homepage vermeldet. Ein Grossteil der ersten Mannschaft befindet sich bis Sonntag in Quarantäne. Ein Nachholtermin für die Meisterschaftspartie muss noch bestimmt werden. Bereits vergangenes Wochenende war es zu einer Verschiebung eines Fussballspiels am Zürichsee gekommen. Das Derby in der 3. Liga zwischen Meilen und Stäfa musste kurzfristig abgesagt werden. Grund war ein Corona-Fall im Meilemer Fanionteam.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.