Zum Hauptinhalt springen

Leser fragen SchneiderWas hätte Freud zur Pornografie gesagt?

Pornografie befriedigt auch Lüste, die nicht in den Genitalien angesiedelt sind: Ein Japaner am Masturbations-Marathon in Kopenhagen im May 2008.

Pornografie ist ein wichtiges Mittel zur sexuellen Erregung und dient als visuelle Beihilfe zur Masturbation.

11 Kommentare
    hanspeter gysin

    Porno hin oder her. unsere Generation die in den 70 ern jung waren sind Sexuell freier als heutige Junge ,trotz Porno konsum qusasi ständig möglich.Ebenso waren unsere Girls freier ,viele trugen in der Badi kein Oberteil.Heute No Go.