Zum Hauptinhalt springen

Trend zu privaten BadeoasenWarum jetzt alle einen Pool wollen

Ein Pool im Garten – Symbol für puren Luxus. Den sich derzeit sehr viele Menschen leisten. Die Gründe.

Planschen im Garten: Ein nicht ganz günstiges Vergnügen – liegt aber im Trend.
Planschen im Garten: Ein nicht ganz günstiges Vergnügen – liegt aber im Trend.
Bild: Patrick Pleul (Keystone)

Wer heute bei der Zürcher Unterländer Firma Freestylepool einen Swimmingpool bestellt, muss bis zum nächsten Frühling warten, bis er oder sie im eigenen Garten seine Längen ziehen kann. Zu viele wollen sich genau jetzt ihren Traum von der eigenen Badeoase verwirklichen. Und zwar nicht mit einem Planschbecken, sondern einem im Boden versenkten, fest installierten Pool. «Es ist verrückt, was sich diesen Sommer abspielt», sagt Geschäftsführer Ronald Zürrer, der auch Gärten gestaltet. Noch nie habe er so viele Anfragen verzeichnet. Auch andere Anbieter melden eine stark gestiegene Nachfrage nach Schwimmbecken oder Whirlpools. Beim St. Galler Familienunternehmen Badipool etwa müssen Kunden zehn bis zwölf Wochen Wartefrist in Kauf nehmen, wenn sie ein Schwimmbecken bestellen. «Die Verkäufe haben sich seit dem Frühling verdoppelt bis verdreifacht», sagt Inhaber Werner Zöhrer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.