Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Absturz bei der DeutschlandwahlWarum die CDU im Osten hinter die AfD zurückfällt

Hat viele Thüringer Bratwürste gegessen, am Ende aber doch verloren: Hans-Georg Maassen, Ex-Chef des Bundesverfassungsschutzes, trat im Osten mit AfD-Parolen für die CDU an.
Als «Ostbeschimpfungsbeauftragter» beschimpft: Marco Wanderwitz, CDU-Politiker und Ostbeauftragter der deutschen Regierung, verlor in Sachsen sein Direktmandat.

Die Irrtümer von Wanderwitz und Maassen

«Ein Erdbeben»: Michael Kretschmer (CDU), seit 2017 Ministerpräsident von Sachsen, ist entsetzt über den Ausgang der Bundestagswahl.
31 Kommentare
Sortieren nach:
    Klaus R.

    Wenn man sich die Zahlen mal genau anschaut, dann hat die AfD in fast allen Wahlkreisen in Sachsen teils massiv Wähler verloren. Traditionell wird in Sachsen eher konservativ gewählt. Das die AfD trotz der Verluste noch gewonnen hat, lag wohl daran das die CDU einfach noch viel mehr verloren hat wegen eines miserablen Wahlkampfes, eines inhaltslosen Programms und einem absolut unpassenden Kandidaten.