Zum Hauptinhalt springen

Baumschäden wegen SchneeWädenswils Stadthauspark bleibt mehrere Wochen gesperrt

Der Schnee der vergangenen Woche hat eine Zeder im Stadthauspark in Wädenswil beschädigt. Der Park bleibt zu, bis ein Baumpfleger den Schaden begutachtet hat.

Die Zeder hinter dem Wädenswiler Bauamt hat unter den Schneemengen der vergangenen Woche gelitten.
Die Zeder hinter dem Wädenswiler Bauamt hat unter den Schneemengen der vergangenen Woche gelitten.
Foto: André Springer
Der Stadthauspark, in dem der beschädigte Baum steht, ist deshalb gesperrt.
Der Stadthauspark, in dem der beschädigte Baum steht, ist deshalb gesperrt.
Foto: André Springer
Erst wenn die Zeder (freistehend) gesichert ist, kann der Stadthauspark wieder freigegeben werden.
Erst wenn die Zeder (freistehend) gesichert ist, kann der Stadthauspark wieder freigegeben werden.
Foto: André Springer
1 / 5

«Durchgang gesperrt wegen Baumsturzgefahr» – seit letztem Freitag ziert dieser Hinweis die Zugänge zum Stadthauspark in Wädenswil. Grund dafür sind die Schneefälle der vergangenen Woche. Mittlerweile ist zumindest der Weg zum Bauamt, das im Stadtpark vis-à-vis dem Stadthaus liegt, wieder frei gegeben. Die mächtige Zeder gleich dahinter bleibt jedoch weiträumig abgesperrt.

Um den stattlichen Baum liegt ein gutes Dutzend abgebrochener Äste. Sie haben der Last des Schnees nicht standgehalten. Noch immer geht von dem Baum Gefahr aus. «Wir wissen nicht, ob in der Baumkrone weitere Äste abgebrochen sind, die noch im Geäst festhängen und jederzeit hinunterfallen könnten», sagt Stadtrat Planen und Bauen Heini Hauser (SVP). Auch durch die Last des Schnees geschwächte Äste stellen ein Sicherheitsrisiko dar, da sie bei Wind und Schnee leichter abbrechen und zu Boden stürzen könnten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.