Zum Hauptinhalt springen

Modelleisenbahn im AngebotWädenswiler Eisenbähnler hören auf

Seit 26 Jahren betreiben fünf Modellbahnenthusiasten ihre Miniatur-Attraktion im Giessen – auch für die Öffentlichkeit. Doch bald fahren ihre Züge zum letzten Mal und können anschliessend gekauft werden.

Die Knubi-Freunde faszinieren mit ihrer Anlage auch wegen der Liebe zum Detail.
Die Knubi-Freunde faszinieren mit ihrer Anlage auch wegen der Liebe zum Detail.
Foto: PD
Die Trix-Züge sind bis zu drei Meter lang, Züge mit der Spurweite H0 bis zu sechs Meter.
Die Trix-Züge sind bis zu drei Meter lang, Züge mit der Spurweite H0 bis zu sechs Meter.
Foto: PD
Walter Kern (links) und Jürg Nufer beim Aufbau der Anlage Mitte der 1990er-Jahre.
Walter Kern (links) und Jürg Nufer beim Aufbau der Anlage Mitte der 1990er-Jahre.
Foto: PD
1 / 3

Die letzte Fahrt naht. Nach 26 Jahren werden die fünf Freunde, die unter dem Namen «Knubi» in einem ehemaligen Industriegebäude auf der Wädenswiler Halbinsel Giessen eine Modelleisenbahn betreiben, ihrer Leidenschaft ein Ende setzen. «Knubi» steht für die ersten Buchstaben ihrer Nachnamen: Walter Kern, der «Organisator», Jürg Nufer, der «Planer und Administrator», Walter Ulrich, der 2007 durch den Webmaster Roland Bachofen ersetzt wurde, Walter Bernet, der «Mechaniker» und Hans Isler, der «Elektriker».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.