Zum Hauptinhalt springen

Frauen, 2. LigaWädenswil kassiert im Seederby erste Saisonniederlage

Dank zwei Toren von Laura Stähli bezwang Zürisee United in Wädenswil überraschend den Leader. Das Team aus Stäfa rückte so ins Tabellenmittelfeld vor, während die Linksufrigen nun auf Rang 2 liegen.

Das Frauen-Team aus Stäfa setzt sich im Seederby gegen den Tabellenersten durch: Giulia Wagner von Zürisee United räumt die Wädenswilerin Jessica Morf (links) unsanft aus dem Weg.
Das Frauen-Team aus Stäfa setzt sich im Seederby gegen den Tabellenersten durch: Giulia Wagner von Zürisee United räumt die Wädenswilerin Jessica Morf (links) unsanft aus dem Weg.
Foto: Sabine Rock

Für Zürisee Uniteds Trainer Roger Küng erklärt sich der verhaltene Saisonstart seiner Equipe in der 2. Liga der Frauen wie folgt: «Wir schiessen keine Tore und hatten einige Abgänge.» Als Zweitletzter der Tabelle trat das Team vom rechten Ufer auf der anderen Seeseite gegen die bisher ungeschlagenen Wädenswilerinnen an. Für deren Coach Christian Geiger gab es daher vor dem Anpfiff des Seederbys nur ein Ziel: «Wir wollen unsere Tabellenführung ausbauen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.