Zum Hauptinhalt springen

Handball Schweizer Cup, 1. HauptrundeWädenswil/Horgen erreicht mühelos die nächste Runde

Das linksufrige NLB-Team bezwingt im ersten Cupduell der Saison das unterklassige Dagmersellen auswärts mit 12 Toren Differenz.

Holt zum nächsten Torschuss aus: Nico Wolfer steuert vier Treffer zum klaren Erfolg von Wädenswil/Horgen in der ersten Cup-Hauptrunde bei.
Holt zum nächsten Torschuss aus: Nico Wolfer steuert vier Treffer zum klaren Erfolg von Wädenswil/Horgen in der ersten Cup-Hauptrunde bei.
Foto: PD/SG Wädenswil/Horgen

Der Klassenunterschied zwischen dem Heimteam aus der 1. Liga und der NLB-Mannschaft vom Zürichsee war in der Chrüzmatt in Dagmersellen bereits nach wenigen Minuten deutlich erkennbar. Die Spielgemeinschaft Wädenswil/Horgen zeigte von Beginn weg, wer das Sagen hat und zog schon nach acht Minuten auf 8:2 davon. Die Gastgeber waren vom Tempo und der Effizienz des Gegners überfordert. Als ihr Trainer Martin Prachar in der 23. Minute die Auszeit nahm, war das Spiel bereits entschieden. 5:14 lag Dagmersellen zurück. Der Ausfall des Tschechen Bohumir Skopal, der vor Saisonbeginn eine Achillessehne riss, hinterlässt bei den Luzernern eine zu grosse Lücke. Für den Zehntore-Vorsprung der SG sorgte anschliessend Captain Daniel Gantner mittels sehenswertem Kreistreffer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.