Zum Hauptinhalt springen

Handball, Nationalliga BWädenswil/Horgen bricht den Fluch von Stans

Nach zwölf Jahren gewinnt mit der Spielgemeinschaft Wädenswil/Horgen erstmals wieder ein Team vom linken Zürichseeufer in der Stanser Eichlihalle. Dank des 29:26 führt die Equipe weiter die NLB-Tabelle an.

Mit neun Treffern führt Sandro Gantner die SG Wädenswil/Horgen zum historischen Sieg in Stans: Der Rückraumspieler ist nicht nur bester Torschütze der Partie, sondern mit 47 Treffern aktuell auch der erfolgreichste der NLB.
Mit neun Treffern führt Sandro Gantner die SG Wädenswil/Horgen zum historischen Sieg in Stans: Der Rückraumspieler ist nicht nur bester Torschütze der Partie, sondern mit 47 Treffern aktuell auch der erfolgreichste der NLB.
Foto: PD/SG Wädenswil/Horgen

Nach dem 25:23-Sieg über den bisherigen Leader Gossau in der Vorwoche reiste die SG Wädenswil/Horgen als neuer Tabellenführer zum BSV Stans, der seinerseits auf einen durchzogenen Saisonstart zurückblickt. Mit Wädenswil/Horgen stellten sich die Zentralschweizer jedoch einem Gegner, den sie in der Vergangenheit stets unter Kontrolle hatten und meist die volle Punktzahl für sich beanspruchen konnten. Entsprechend selbstbewusst stiegen die Gastgeber in die Partie und erzielten nach 30 Sekunden den ersten Treffer. Mit Sandro Gantner waren die Zürcher aber keiner Antwort verlegen und glichen kurz darauf wieder
aus. Dieses Hin und Her zog sich wie ein roter Faden durch die erste Halbzeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.