Zum Hauptinhalt springen

Denkmal in Ürikon verschmiertVandalen verschandeln uralten Bahnwagen

Auf einen restaurierten Wagen der Ürikon-Bauma-Bahn ist ein Farbanschlag verübt worden. Nicht zum ersten Mal ist das Bijou Ziel von Vandalen.

Der oder die Täter haben den alten Bahnwagen am Katzentobelweiher verunstaltet, der den Status eines Denkmals besitzt, weil er ein wichtiges Kapitel Ortsgeschichte darstellt.
Der oder die Täter haben den alten Bahnwagen am Katzentobelweiher verunstaltet, der den Status eines Denkmals besitzt, weil er ein wichtiges Kapitel Ortsgeschichte darstellt.
Foto: PD «Freunde des ÜBB BC2»


Hunde markieren ihr Revier, indem sie das Bein heben und an die Ecke pinkeln. Sprayer hinterlassen ihre Spuren mit der Farbdose. Am Üriker Katzentobelweiher griffen dieser Tage einer oder mehrere dieser Sorte zur Spraydose. Die Vorliebe zu einem Fussballverein samt Signatur hinterliessen sie an einem Objekt, das selbst in der Graffiti-Szene als tabu gilt. Beschmiert wurde nämlich ein 1869 gebauter Wagen der ehemaligen Ürikon-Bauma-Bahn (ÜBB). Dieser steht seit 70 Jahren am Katzentobelweiher und wurde zwischen 1992 und 1998 von der Vereinigung «Freunde des ÜBB BC2» liebevoll und aufwendig restauriert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.