Zum Hauptinhalt springen

80 MillionenUSA wollen Schulden bei WHO nicht begleichen

Im Juli nächsten Jahres wollen die USA die Weltgesundheitsorganisation verlassen. Die bis dahin ausstehenden Verbindlichkeiten will Washington derzeit nicht bezahlen.

18 Millionen Dollar für das Geschäftsjahr 2019 und 62 Millionen Dollar für das Geschäftsjahr 2020: Diese Verbindlichkeiten hätten die USA bei der WHO noch zu begleichen.
18 Millionen Dollar für das Geschäftsjahr 2019 und 62 Millionen Dollar für das Geschäftsjahr 2020: Diese Verbindlichkeiten hätten die USA bei der WHO noch zu begleichen.
KEYSTONE

Die USA wollen ihre Schulden in Höhe von rund 80 Millionen bei der in Genf ansässigen Weltgesundheitsorganisation (WHO) derzeit nicht begleichen. Das Geld solle stattdessen zur Bezahlung von Rechnungen der Vereinten Nationen verwendet werden, hiess es aus Washington.

Die Vereinigten Staaten wollen die WHO am 6. Juli 2021 verlassen, nachdem Präsident Donald Trump sie beschuldigt hatte, während der Coronavirus-Pandemie eine «Marionette Chinas» geworden zu sein. Die WHO wies Trumps Behauptungen zurück.

Gemäss einer gemeinsamen Resolution des US-Kongresses von 1948 muss Trump den Austritt ein Jahr im Voraus bekanntgeben und die Schulden für das laufende Geschäftsjahr begleichen. Nach Angaben des US-Aussenministeriums belaufen sich die Verbindlichkeiten derzeit auf rund 18 Millionen Dollar für das Geschäftsjahr 2019 und 62 Millionen Dollar für das Geschäftsjahr 2020.

SDA