Zum Hauptinhalt springen

Unfall auf A51: Stau rund um den Flughafen

Auf der Autobahn A51 zwischen Flughafen und Opfikon staute sich am Freitagnachmittag wegen eines Unfalls der Verkehr. Betroffen war vor allem der Flughafen.

Gekracht hatte es um etwa 11 Uhr auf der A51 zwischen Kloten und Opfikon. Die Auswirkungen auf den Verkehr waren erheblich.
Gekracht hatte es um etwa 11 Uhr auf der A51 zwischen Kloten und Opfikon. Die Auswirkungen auf den Verkehr waren erheblich.
TCS Verkehrsinformation

Pünktlich mit dem Beginn des anrollenden Ferienverkehrs wurde den Autofahrern im und rund um den Flughafen Zürich am Freitagnachmittag viel Geduld abverlangt.

Wie Carmen Surber, Mediensprecherin der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage mitteilt, staute sich ab etwa 11 Uhr der Verkehr auf der Autobahn A51. Grund war ein Selbstunfall, der sich zwischen Kloten und Opfikon in Fahrtrichtung Zürich ereignet hatte. Ein Personenwagen mit einem Anhänger war umgekippt. Verletzt wurde niemand, die Lenkerin kam mit dem Schrecken davon.

Der betroffene Fahrstreifen war aber lange Zeit blockiert, die Aufräumarbeiten nahmen Zeit in Anspruch. Die Einfahrt Glattbrugg musste während etwa zwei Stunden in Richtung Zürich gesperrt werden.

Stau auch auf den Ausweichrouten

Die Blechlawine staute sich einerseits auf der A51 (und zwar in beiden Richtungen), aber auch auf den «Ausweichrouten» wie der Haupstrasse H4 zwischen Zürich und Schaffhausen. Speziell im und rund um den Flughafen Zürich waren die Verkehrsbehinderungen phasenweise erheblich.

Im Verlauf des Nachmittages beruhigte sich die Situation langsam wieder. Gemäss Carmen Surber muss aber wohl speziell rund um den Flughafen noch bis in den Abend hinein mit Stau und Wartezeiten gerechnet werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch