Zum Hauptinhalt springen

Zürich tischt gross auf

Zürich Tourismus will die Stadt als Food-Destination positionieren: Mit einem Festival, an dem Stars aus der Gastroszene auftreten und Asylsuchende kochen.

Das Street-Food-Festival?– hier im letzten Jahr im Zürcher Puls 5 – soll künftig unter dem Dach des neuen Vereins und Festivals Food Zurich durchgeführt werden.
Das Street-Food-Festival?– hier im letzten Jahr im Zürcher Puls 5 – soll künftig unter dem Dach des neuen Vereins und Festivals Food Zurich durchgeführt werden.
Keystone

Die Stadt Zürich hat bereits das Street-Food-, das Il-Tavolo- und das Epicure-Festival im Dolder Grand. «Und sie hat die höchste Dichte an Gault-Millau-Punkten pro Einwohner», sagt der Zürcher Tourismusdirektor Martin Sturzenegger. Nur wüssten das im Ausland die wenigsten.Deshalb will die Marketingorganisation die Festivals unter einem Dach vereinen und Zürich mittelfristig national und international als innovative Food-Destination positionieren – mit einem Namen, der sich offenbar besser vermarkten lässt. Food Zurich heisst der neue Verein, der von Sturzenegger präsidiert wird und mit einem elftägigen Festival seinen Einstand feiert. Vom 8. bis 18. September soll Zürich zur Food-Hauptstadt werden: Mit über 90 Anlässen und einer Fülle von gastronomischen Angeboten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.