Zum Hauptinhalt springen

Zahl der Medizin-Studienplätze an der Uni Zürich bleibt gleich

Auch für das Studienjahr 2016/2017 wird es an der Universität Zürich keine zusätzlichen Medizin-Studienplätze geben. Der Regierungsrat prüft aber, ob die Plätze mittelfristig nochmals erhöht werden können.

Die Zahl der Studienplätze im Bereich Humanmedizin liegt an der Universität Zürich auch 2016/17 bei 300.
Die Zahl der Studienplätze im Bereich Humanmedizin liegt an der Universität Zürich auch 2016/17 bei 300.
Keystone

Auch für das Studienjahr 2016/2017 wird es an der Universität Zürich keine zusätzlichen Medizin-Studienplätze geben. Der Regierungsrat prüft aber, ob die Plätze mittelfristig nochmals erhöht werden können.

Der Regierungsrat hat die Zahl der Plätze für das erste Studienjahr in Humanmedizin inklusive Chiropraktik wie bisher auf 300 festgelegt, wie er am Donnerstag mitteilte. Hinzu kommen 50 Plätze für die Zahnmedizin. Für die Vetsuisse-Fakultät Zürich beschloss der Regierungsrat unverändert 80 Studienplätze.

Ob für das Studienjahr 2016/17 Zulassungsbeschränkungen notwendig sein werden, wird der Regierungsrat erst im Frühling 2016 entscheiden, wenn die Zahl der Anmeldungen definitiv feststeht.

Erhöhung der Kapazität wird geprüft

Für die anschliessenden Masterstudiengänge der Medizinischen Fakultät und der Vetsuisse-Fakultät Zürich des ersten Studienjahrs 2019/2020 hat der Regierungsrat folgende Aufnahmekapazitäten festgelegt: 300 Studienplätze für Humanmedizin inklusive Chiropraktik, 44 Plätze für Zahnmedizin und 60 Plätze für Veterinärmedizin.

Seit 2007 hat der Kanton Zürich die Medizin-Studienplätze in drei Schritten um insgesamt 100 auf 300 Studienplätze erhöht. Der Regierungsrat prüfe zurzeit, ob die Kapazität mittelfristig nochmals erhöht werden könne, heisst es weiter.

SDA/mst

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch