Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wir Frauen im Puff waren psychisch kaputt»

Heute hat die junge Frau in der Schweiz ein soziales Netz, spricht Deutsch und ist psychisch stabil: «Valeria» (rechts) im Gespräch mit ihrer FIZ-Beraterin Irina Spirgi.

«Ich wollte nicht reich werden, aber etwas aus meinem Leben machen.»

"Valeria"

«Für die Frauen ist es eine Lotterie, ob sie als Opfer erkannt werden, je nachdem in welchem Kanton sie ausgebeutet werden.»

Rebecca Angelini,Öffentlichkeitsverantwortliche FIZ

«Wie im Paradies»

«Zuerst musste sie verkraften, dass ihre Welt zusammenbrach, als sie realisierte, dass ihre Freunde, gar keine Freunde waren.»

Irina Spirgi,FIZ-Beraterin

Panik und Suizidversuch

«Ich war wie ein Maulwurf und habe über ein Jahr lang nichts gemacht.»

"Valeria"

Putzfrau oder Hauswirtschaft