Zum Hauptinhalt springen

Weniger Raucher – den Jungen sei Dank

Die Zahl starker Raucher hat sich halbiert. Dennoch greifen noch immer 27 Prozent der Bevölkerung zum Glimmstängel.

Junge Leute rauchen weniger: Nur 13 Prozent der Jugendlichen sind starke Raucher, vor 25 Jahren waren es noch 33 Prozent.
Junge Leute rauchen weniger: Nur 13 Prozent der Jugendlichen sind starke Raucher, vor 25 Jahren waren es noch 33 Prozent.
Keystone

Zigaretten und Jugendliche, sie sind ein fast schon ikonisches – und toxisches – Duo. Laut einer Befragung des Bundesamts für Statistik (BFS) haben Jugendliche und junge Erwachsene allerdings vermehrt eine reine Lunge. Und zwar derart, dass ausgehend von ihnen sich die Gesamtzahl starker Raucherinnen und Raucher auf 6 Prozent halbiert hat. Laut BFS-Befragung, die 2017 durchgeführt und diesen Februar veröffentlicht wurde, gilt als starker Raucher, wer 20 Zigaretten oder mehr pro Tag raucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.