Zum Hauptinhalt springen

Weko heisst Partnerschaft von Axa und Tamedia gut

Der Versicherer Axa darf im Automobilsektor mit der Tamedia Mediengruppe zusammenarbeiten. Dies hat die Wettbewerbskommission entschieden.

Axa und Tamedia dürfen zusammenspannen.
Axa und Tamedia dürfen zusammenspannen.

Der Versicherungskonzern Axa Winterthur kann auf dem Schweizer Fahrzeugmarkt mit der Mediengruppe Tamedia (zu der auch der Landbote gehört) zusammenspannen: Die eidgenössische Wettbewerbskommission (Weko) hat die Anfang 2018 bekanntgegebene Partnerschaft nun genehmigt, wie die beiden Unternehmen am Mittwoch mitteilten.

Zusammenarbeit im Mobilitätsbereich

Axa Winterthur und Tamedia wollen neue Angebote im Bereich Gebrauchtwagen sowie weitere Dienstleistungen im Mobilitätsbereich entwickeln. Dazu beteiligt sich der Versicherer mit 50 Prozent an der Fahrzeugplattform autoricardo.ch, die zu Tamedia gehört.

SDA/huy

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch