Zum Hauptinhalt springen

Verletzter nach Streit in Asylunterkunft

Bei einem Streit zwischen zwei Personen in einer Asylunterkunf ist in Fehraltorf ist gestern Abend ein Mann verletzt worden. Der Täter ist noch flüchtig.

Mit einem Messer eingestochen: Ein Streit zwischen zwei Männern in einer Asylunterkunft in Fehraltorf eskalierte. (Symbolbild)
Mit einem Messer eingestochen: Ein Streit zwischen zwei Männern in einer Asylunterkunft in Fehraltorf eskalierte. (Symbolbild)
Keystone

Gestern Abend kam es gegen 22 Uhr in einem Durchgangszentrum an der Undermülistrasse in Fehraltdorf zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern, wie die Kantonspolizei Zürich heute mitteilt. Dabei kam ein Messer zum Einsatz. Ein 18-jähriger Eritreer erlitt dabei Stichverletzungen an den Armen.

Der Verletzte wurde durch die Ambulanz ins Spital gebracht. Der mutmassliche Täter, ebenfalls ein Eritreer, flüchtete noch vor dem Eintreffen der Polizei. Nach ihm wird gefahndet.

Die genauen Umstände, welche zum Streit führten, sind noch unklar. Die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft See/Oberland ermitteln zur Zeit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch