Zürich

Velofahrer besprüht Busfahrer mit Pfefferspray

Am Sonntag kam es in Zürich Nord zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Velofahrer und einem Buschauffeur. Der Buschauffeur wurde dabei mit Pfefferspray besprüht.

Bei einem Streit um den Vortritt besprühte ein Velofahrer im Kreis 11 einen Busfahrer mit Pfefferspray und flüchtete.

Bei einem Streit um den Vortritt besprühte ein Velofahrer im Kreis 11 einen Busfahrer mit Pfefferspray und flüchtete. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt, kam es gemäss bisherigen Erkenntnissen um etwa 12 Uhr am Sonntagmittag an der Verzweigung Neunbrunnenstrasse und Birchstrasse im Kreis 11 zu einer vorerst verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Velofahrer und einem Buschauffeur.

Gegenstand der Diskussion waren die Vortrittsrechte an der genannten Verzweigung. Im Verlauf der Diskussion setzte der Velofahrer gegen den Buschauffeur durch die geöffnete Seitenscheibe des Linienbusses Pfefferspray ein und flüchtete in Richtung Max Bill-Platz.

Chauffeur musst Fahrt beenden

Der Buschauffeur musste die Fahrt sofort beenden. Der Bus konnte nicht mehr für den Linienverkehr eingesetzt werden und musste zur Reinigung in ein Depot gebracht werden.

Wer Angaben zum Ursprung und Verlauf der Diskussion oder zum flüchtigen Velofahrer machen kann, wird gebeten, sich unter 0 444 117 117 mit der Stadtpolizei Zürich in Verbindung zu setzen. (ani/Stadtpolizei Zürich)

Erstellt: 26.05.2019, 15:17 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!