Zum Hauptinhalt springen

Velofahrer angefahren und geflüchtet

Nach einer Kollision mit einem Velofahrer hat sich ein Autofahrer aus dem Staub gemacht, ohne sich um den verletzten zu kümmern.

Bei der Kiesgrube an der Aarütistrasse in Glattfelden ist ein Autofahrer mit einem Velofahrer kollidiert.
Bei der Kiesgrube an der Aarütistrasse in Glattfelden ist ein Autofahrer mit einem Velofahrer kollidiert.
Google Maps

Beim Zusammenstoss eines Personenwagens mit einem Fahrrad ist am Dienstagabend in Glattfelden der Zweiradlenker verletzt worden. Der Autofahrer beging Fahrerflucht, teilt die Kantonspolizei Zürich mit.

Um 17.00 Uhr hielt ein Personenwagen, noch halb auf dem Radweg stehend, in der Zufahrt zur Kiesgrube an der Aarütistrasse. Ein von hinten herannahender 65-jähriger Velofahrer fuhr am stehenden Personenwagen, auf der linken Seite vorbei. Als er sich mit seinem Fahrrad unmittelbar vor dem Auto befand, fuhr dieses wieder an und streifte dabei das Hinterrad des Zweiradlenkers. Der 65 Jährige stürzte und zog sich dabei Kopf- und Beckenverletzungen zu. Der Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den verletzt am Boden liegenden Velofahrer zu kümmern.

Die Polizei sucht Zeugen. Gemäss ersten Abklärungen war der Unfallverursacher mit einem grauen Kombi-Personenwagen mit sechsstelligen Zürcher Kontrollschildern unterwegs.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch