Zum Hauptinhalt springen

Über eine Tonne Drogen am Flughafen sichergestellt

Im ersten Halbjahr 2019 wurden am Flughafen Zürich über eine Tonne Drogen sichergestellt. 18 Personen wurden verhaftet.

Die am Flughafen sichergestellten Drogen wurden entweder in das Reisegepäck eingebaut, lose darin mitgeführt, im Körper transportiert oder am Körper versteckt.
Die am Flughafen sichergestellten Drogen wurden entweder in das Reisegepäck eingebaut, lose darin mitgeführt, im Körper transportiert oder am Körper versteckt.
Keystone

Die Kantonspolizei Zürich hat im ersten Halbjahr 2019 in enger Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) über eine Tonne Drogen sichergestellt. Wie die Polizei am Montag mitteilt, handelte es sich um rund 32 kg Kokain, 11 kg Haschisch, eine Tonne Kath, 5 kg Heroin und 625 Hanfsamen.

Die Drogen wurden entweder in das Reisegepäck eingebaut, lose darin mitgeführt, im Körper transportiert oder am Körper versteckt. Sie wurden hauptsächlich aus Brasilien, aber auch aus Indien, Israel, den Niederlanden, Spanien und Südafrika eingeführt.

Bei den im ersten Halbjahr 2019 am Flughafen Zürich verhafteten Personen handelte es sich um 10 Frauen und 8 Männer im Alter von 22 bis 67 Jahren. Die verhafteten stammen aus Brasilien, Israel, Albanien, Holland, Polen und Spanien.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch