Zum Hauptinhalt springen

Tête-à-Tête in der S-Bahn

Politisch brisante Fahrgmeinschaft: Martin Neukom, grüner Baudirektor, und Natalie Rickli, SVP-Gesundheitsdirektorin.
Politisch brisante Fahrgmeinschaft: Martin Neukom, grüner Baudirektor, und Natalie Rickli, SVP-Gesundheitsdirektorin.
Marc Dahinden

So viel politische Macht sitzt in keinem anderen Zugabteil. Nicht in dieser S-Bahn, kurz vor 7 Uhr, am Hauptbahnhof Winterthur. Wohl auch nicht in einem anderen Zug im Kanton Zürich. Auf dem Fensterplatz in Fahrtrichtung: der grüne Baudirektor Martin Neukom. Grauer Anzug, weisses Hemd, blaue Aktentasche mit einem velofahrenden Zürcher Löwen drauf, frisch im Amt seit Mai 2019. Auf dem Sitz vis-à-vis: SVP-Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli, beiger Mantel, elegante dunkle Bürokleidung, schwarzer Lederrucksack, auch sie diesen Frühling neu gewählt. «Wie viele Termine hast Du heute?», fragt Rickli. «Tagesrapport mit dem Generalsekretär, schon um 7.20 Uhr», liest Neukom von seinem Handy ab. Arbeitsgspänli auf dem Weg nach Zürich.

Begrüssung am Bahnhof Winterthur: Rickli kommt mit dem Bus, Neukom zu Fuss aus der Altstadt. Fotos: Marc Dahinden
Begrüssung am Bahnhof Winterthur: Rickli kommt mit dem Bus, Neukom zu Fuss aus der Altstadt. Fotos: Marc Dahinden

Ricklis Wecker läutet um 5.30 Uhr, Neukoms erst um 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.