Rümlang

Streit vor «Rinora» endet mit Blutvergiessen

Bei einer Auseinandersetzung zwischen befreundeten Personen ist in der Nacht auf Sonntag vor dem Club Rinora in Rümlang ein 20-jähriger Mann schwer verletzt worden.

Der Streit ereignete sich vor dem Nachtclub Rinora in Rümlang.

Der Streit ereignete sich vor dem Nachtclub Rinora in Rümlang. Bild: Google Maps

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kurz nach 3 Uhr verliessen vier junge Männer das im Norden Rümlangs gelegene Lokal. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, kam es aus noch ungeklärten Gründen vorerst zu einer verbalen Auseinandersetzung und anschliessend zu einem Streit.

Im Verlauf des Streits erlitt ein 20-jähriger Mann aus dem Kosovo schwere Kopfverletzungen. Sein 23-jähriger Bruder wurde leicht verletzt. Während der Schwerverletzte mit einem Rettungsfahrzeug ins Spital gefahren wurde, konnten zwei mutmassliche Angreifer verhaftet werden. Es handelt sich um ein serbisches Brüderpaar im Alter von 20 und 22 Jahren.

Alle Beteiligten sind im St. Galler Rheintal wohnhaft. Zuständig für die Strafuntersuchung ist die Staatsanwaltschaft Winterthur / Unterland.

Der Club Rinora ist ein beliebter Ausgeh-Treffpunkt für Personen aus den Ländern des ehemaligen Jugoslawien. Die Besucher kommen am Wochenende häufig aus der ganzen Ostschweiz hierher. (mst)

Erstellt: 07.12.2015, 10:42 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.