Zum Hauptinhalt springen

Sterben Obduktionen demnächst aus?

Die Leichenöffnung dient bei Verstorbenen zur Bestimmung der genauen Todesursache. Doch was früher Alltag war, scheint nun vom Aussterben bedroht zu sein. Schuld daran seien auch die Ärzte, sagen Ärzte.

Massiver Rückgang: Die Obduktionsrate nahm am Stadtspital Triemli in den letzten 18 Jahren von 65 Prozent auf 3,4 Prozent ab.
Massiver Rückgang: Die Obduktionsrate nahm am Stadtspital Triemli in den letzten 18 Jahren von 65 Prozent auf 3,4 Prozent ab.
PD

«An was ist der Patient gestorben?», fragt der Pathologe die Medizinstudenten. Schweigen. Der Pathologe lächelt: «Sie hätten ihn nur umdrehen müssen, dann hätten sie gesehen, dass er ein Messer im Rücken hat.» Ein alter Pathologenwitz, der noch immer die Runde macht – und der wohl für manche gar platt klingt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.