Zum Hauptinhalt springen

Sprayer nach Angriff auf Buschauffeur verhaftet

Ein Buschauffeur hatte einen jungen Mann beim Sprayen in flagranti erwischt. Als er den Vandalen zur Rede stellte, wurde er angegriffen.

Ein 35-jähriger Buschauffeur stand mit seinem Bus an der Haltestelle Klusplatz, als er einen jungen Mann beim Sprayen beobachtete.
Ein 35-jähriger Buschauffeur stand mit seinem Bus an der Haltestelle Klusplatz, als er einen jungen Mann beim Sprayen beobachtete.
Symbolbild, Keystone

Ein junger Mann hat gestern Nachmittag in Zürich einen Buschauffeur verletzt, nachdem dieser ihn beim Sprayen ertappt hatte. Der Lenker des Linienbusses musste mit einer gebrochenen Hand ins Spital gebracht werden.

Der 35-jährige Angestellte der Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ) stand mit seinem Bus an der Haltestelle Klusplatz. Dabei beobachtete er, wie ein Unbekannter ein Tram der Linie 8 besprayte. Sofort stieg der Chauffeur aus und stellte den Sprayer zur Rede.

Dabei wurde er von diesem angegriffen und so heftig zu Boden gestossen, dass er sich das Handgelenk brach. Die Stadtpolizei nahm den 27-jährigen Sprayer vor Ort fest. Der angerichtete Sachschaden am Tram beträgt mehrere hundert Franken.

SDA/far

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch