Zum Hauptinhalt springen

Rohdaten veröffentlicht

Die Stadt Zürich veröffentlicht den vollständigen Datensatz der Bevölkerungsbefragung 2015. Dritte können die Daten kostenlos für ihre Zwecke nutzen.

Die detaillierten Ergebnisse der Zürcher Bevölkerungsbefragung 2015 sind im Internet abrufbar.
Die detaillierten Ergebnisse der Zürcher Bevölkerungsbefragung 2015 sind im Internet abrufbar.
Keystone

Im Frühling 2015 hat die Stadt Zürich rund 2500 Einwohnerinnen und Einwohner zu verschiedenen Themen wie bauliche Entwicklung, Verkehr, Lebensbedingungen und Wohnen befragt. Die Ergebenisse der Befragung wurden Ende 2015 veröffentlicht.

Datenschutz gewährleistet

Nun wurden auch die Rohdaten der Befragung als Open Government Data ins Internet gestellt. Wie die Stadt gestern mitteilte, ist der Datenschutz dabei gewährleistet. Es seien keinerlei Rückschlüsse auf einzelne befragte Personen möglich. Die Veröffentlichung dieser Daten habe Pioniercharakter. «Das ist sozusagen eine digitalisierte Weiterentwicklung des Öffentlichkeitsprinzips, welches in der Stadtverwaltung gilt», sagt Nat Bächtold, Leiter Kommunikation im im Präsidialdepartement der Stadt. Wenn man die Daten schon habe, wolle man sie auch verfügbar machen. Der zusätzliche Aufwand dafür sei vertretbar.

Ein Durchschnittsnutzer dürfte mit den auf den ersten Blick etwas sperrig daherkommenden Dateien im Tabellenformat wenig anzufangen wissen. Um sinnvolle Auswertungen vorzunehmen braucht es das entsprechende Fachwissen und die richtigen Hilfsmittel, sprich geeignete Software. «Die Daten könnten beispielsweise zur Entwicklung einer App für Smartphones, zur Einbindung in eine Webseite oder für die Forschung interessant sein», sagt Bächtold. Genaue Vorstellungen davon, was Dritte mit den Datensätzen machen könnten, habe man nicht. «Wir sind selber gespannt darauf.»

Bald 300 Datensätze online

Auf ihrer Open Government Data Plattform hat die Stadt mittlerweile bereits knapp 300 Datensätze aus unterschiedlichsten Bereichen veröffentlicht. Die Daten haben Dritten die Entwicklung von verschiedenen Anwendungen ermöglicht. So gibt es beispielsweise eine Web-App mit historischen Informationen zu Zürcher Strassen und Plätzen oder eine App für Android-Smartphones, welche Velorouten innerhalb der Stadt anzeigt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch