Zum Hauptinhalt springen

Polizei schnappt Garderobendieb

Ein Gast hat in einem Fitnesszentrum in Seuzach rund 4000 Franken erbeutet. Die Polizei ermittelte gegen den Täter und erwischte ihn dann auf frischer Tat .

Ein 24-jähriger Dieb wurde von der Kantonspolizei Zürich auf frischer Tat ertappt und festgenommen.
Ein 24-jähriger Dieb wurde von der Kantonspolizei Zürich auf frischer Tat ertappt und festgenommen.
Symbolbild, Kapo ZH

Ein 24-jähriger Schweizer aus dem Bezirk Winterthur hat in einer Garderobe eines Fitnesszentrums in Seuzach mehrmals verschiedene Gegenstände gestohlen. Insgesamt kamen so laut Mitteilung der Polizei rund 4000 Franken zusammen. Zudem hat er dabei Sachschäden in der Höhe von mehreren hundert Franken verursacht. Die Kantonspolizei Zürich hat den Täter nun gefasst.

Erste Hinweise auf die Diebstähle erhielt die Polizei bereits im letzten November. Damals sind mehrere Anzeigen eingegangen. Daraufhin hat sie erste Ermittlungen und eine Täterbeschreibung aufgenommen.

Die heisseste Spur führte zu einem Besucher des Fitnesszentrums. Die Kantonspolizei hat ihn gemäss Medienmitteilung am letzten Dienstagnachmittag vor dem Lokal kontrolliert. Dabei hat sie festgestellt, dass er ein gestohlenes Portemonnaie mit rund 150 Franken Inhalt bei sich trug. Er wurde sofort festgenommen und hat anschliessend insgesamt sieben Diebstähle gestanden. Nun wird er sich vor der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland verantworten müssen.

Kein Einzelfall

Garderobendiebstähle kommen auch andernorts vor. So hat zum Beispiel eine unbekannte Person in den Umkleideräumen der Turnhalle im Elgger Schulhaus Ritschberg Ende 2016 zweimal gestohlen. Dabei kamen mehrere Paare Mädchensportschuhe abhanden, vornehmlich teuerere Exemplare der Marke Nike, wie der zuständige Schuhausabwart auf Anfrage sagt. Seither seien ähnliche Fälle in Elgg zum Glück ausgeblieben.

Eine generelle Tendenz lässt sich aufgrund dieser Vorfälle allerdings nicht ableiten. Gemäss Marc Besson, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich, sei im Bereich der Diebstähle momentan ein allgemeiner Rückgang erkenntlich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch