Zum Hauptinhalt springen

Polizei hat 2000 Hanfpflanzen sichergestellt

Die Polizei hat gestern Morgen in Dietikon eine Indoor-Hanfplantage mit 2000 Pflanzen entdeckt. Die beiden Betreiber wurden verhaftet.

Ein Schweizer und eine Spanierin betrieben im Industriequartier von Dietikon eine Indoor-Hanfplantage.
Ein Schweizer und eine Spanierin betrieben im Industriequartier von Dietikon eine Indoor-Hanfplantage.
Kapo Zürich

In einer Liegenschaft im Industriequartier von Dietikon ist am Mittwochmorgen eine Indoor-Hanfplantage entdeckt worden. 2000 Pflanzen sowie mehrere hundert Franken Bargeld wurden sichergestellt, wie die Zürcher Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Die Polizei hatte die Liegenschaft aufgrund von Ermittlungen kontrolliert. Die beiden Betreiber, eine 34-jähriger Spanierin und ein 39-jähriger Schweizer, wurden verhaftet. Sie müssen sich vor der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

SDA/far

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch